HERMANN LENZ

Schriftsteller 1913 - 1998

Herman Lenz verbrachte von 1963 bis 1986 seine Urlaube in Bischofsreut.

In der Ferienwohnung „Herman Lenz“ laden Bücher und eine Biografie von Lenz zum Schmökern ein. 

Verlassen Sie das Rad der Zeit und übernachten Sie im restaurierten "Originalschlafzimmer" des sich dem Literaturbetrieb widersetzenden Schriftstellers.

Sein Werk umfasst erzählerische Arbeiten mit oft stark autobiographischen Anklängen, darunter vor allem die neunbändige Romanfolge um seine Alter-Ego-Figur Eugen Rapp. Daneben schrieb Lenz Gedichte, essayistische Betrachtungen und vereinzelt Literaturkritiken.

Hermann Lenz erhielt eine Reihe von Literaturpreisen, darunter 1978 den Büchner-Preis, 1981 den Wilhelm-Raabe-Preis und den Franz-Nabl-Preis, 1987 den Petrarca-Preis, 1991 den Jean-Paul-Preis und 1995 den Literaturpreis der Stadt München. Darüber hinaus wurde Lenz Träger des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst und des Bayerischen Verdienstordens. 1964 wurde er Mitglied des P.E.N., 1974 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt, 1975 der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Hermann Lenz Stiftung

Haidl-Madl Umgebung